Willkommen!

Auf diesen Seiten können Sie sich über den TSV Zell (im Fichtelgebirge) informieren.
Auch aktuelle Tischtennisberichte können Sie hier nochmal ausführlicher als in der Zeitung nachlesen.
Viel Spaß mit unserer Homepage!

Unsere letzten Ergebnisse im Tischtennis:

BKA J (3er)TSV ZellTV Rehau 1884 1:6
BKB HSV IssigauTSV Zell II 9:0
BKD H (3er)TSV Zell IIITSV Bad Steben IV 1:9
Bez. Pok. BK JTSV Bad StebenTSV Zell 0:4

Allgemeine Nachrichten TSV

"Aufnahme Stopp" beim Eltern-Kind-Turnen

Aufgrund der hohen Nachfrage beim Eltern-Kind-Turnen müssen wir aktuell einen "Aufnahme Stopp" einlegen. Wir bitten um Verständnis  - wir informieren Euch wieder sobald sich die Lage wieder etwas "beruhigt" hat.

TSV Zell - SV Berg 9:4. Der TSV gewinnt beim vorletzten Spiel der Vorrunde gegen den SV Berg mit 9:4. Dabei lag man nach den Doppeln mal wieder mit 1:2 zurück. Anschließend gab es eine Punkteteilung im vorderen Paarkreuz, A. Heinold gewann mit 3:0, mit dem selben Ergebnis musste Rotsching dem Spitzenspieler zum Sieg gratulieren. K. Heinold kämpfte sich ins Match gegen Behr und gewann mit 3:2. Fischbach und Völtl brachten die Waldsteingemeinde mit 5:3 in Front. Der nach wie vor verunsicherte Wenig fand nicht in sein Spiel und musste den vierten aber letztendlich letzten Zähler für die Gäste aus Berg hinnehmen. Im Spitzenspiel des Tages hatte A. Heinold gegen Greim die Nase vorne, auch Rotsching punktete gegen Knörnschild. Die starke Mitte der Waldsteingemeinde machte mit zwei 3:0 erfolgen den Sack zu. Mit diesem Heimsieg setzt sich Zell nun in der Spitzengruppe zusammen mit Teuschnitz, Alexanderhütte und Konradsreuth fest.
Punkte TSV: A. Heinold (2,5), K. Heinold, Fischbach (je 2), Rotsching, Völtl (je 1), Wenig (0,5)

Durch eine starke Leistung beim SV Marlesreuth klettert die zweite Mannschaft an die Tabellenspitze der Bezirksklasse B Gruppe 3 Hof West. Mit zwei gewonnen Doppeln, 3 Punkte im vorderen und mittleren Paarkreuz und eine Punkteteilung im hinteren Paarkreuz glänzte die Bezirksoberliga Reserve der Waldsteingemeinde.
Punkte TSV: Bauer, Böhm (je 2,5), Kilpert, Weisheit (je 1,5), Schreiber (1)

TSV Teuschnitz - TSV Zell 9:2. Eine deutliche Auswärtsniederlage musste der TSV Zell in Teuschnitz einstecken. Schon nach den Doppeln lag man mit 3:0 in Rückstand. Zell nutzte anschließend die wenigen Chancen nicht um den Rückstand wieder aufzuholen. A. Heinold punktete, Rotsching musste sich mit 1:3 geschlagen geben. K. Heinold gab anschließend eine 2:0 Führung aus der Hand, der etwas durch eine Geschäftsreise in China angeschlagene Fischbach verlor musste seine erste Saisonniederlage hinnehmen. Im hinteren Paarkreuz ein ähnliches Bild: Wenig und Völtl waren dran, verloren jedoch mit 1:3. A. Heinold erspielte anschließend den zweiten Punkt, ehe Rotsching nichts mehr ausrichten konnte und die 9:2 Niederlage besiegelte. Die Waldsteingemeinde belegt nun den dritten Platz der Bezirksoberliga.
Punkte TSV: A. Heinold (2)

Nach zwei knappen Siegen steht der TSV Zell an der Tabellenspitze der Bezirksoberliga. Am Freitag gewann der TSV auswärts beim TV Marktleugast mit 9:7, mit dem selben Ergebnis konnte der TSV dann am Samstag den starken Aufsteiger SC Raiffeisen Bayreuth bezwingen.

TV Marktleugast - TSV Zell 7:9. Dem besseren Start erwischten die Gastgeber und starteten mit einer 2:1 Führung nach den Doppeln. In der ersten Einzelrunde mussten sich lediglich Rotsching und Wenig geschlagen geben. Zell führte erstmals mit 5:4. A. Heinold und Fischbach bestätigten anschließend ihre gute Form und punkteten erneut. Rotsching, K. Heinold und Völtl ließen Marktleugast wieder auf 7:7 herankommen. Mit einer konzentrierten Leistung erspielte Wenig das 8:7, ehe das Entscheidungsdoppel ebenso souverän an die Waldsteingemeinde ging.
Punkte TSV: A. Heinold (3), Fischbach, Wenig (je 2), K. Heinold, Völtl (je 1)

TSV Zell - SC Raiffeisen Bayreuth 9:7. Erneut lag man mit 2:1 im Rückstand, obwohl Zell eine neue Doppelaufstellung gegenüber zum Vortag gewählt hatte. Diesmal verloren jedoch A. Heinold/Wenig und Fischbach/K. Heinold hauchdünn im Entscheidungssatz, die Kombination Rotsching/Völtl konnte jedoch das Spitzendoppel der Gäste niederringen. Der TSV ging in ersten Durchgang mit 5:4 in Führung, A. Heinold, K. Heinold, Fischbach und Völtl gewannen. Anschließend schlug das Spitzenpaarkreuz von Zell zu: A. Heinold legte eine konzentrierte Vorstellung gegen Raum hin, Rotsching gewann hauchdünn gegen den landesligaerfahrenen Haenlein. In der Mitte gab es anschließend eine Punkteteilung, K. Heinold verlor gegen Schäfer, Fischbach konnte in einer hochklassigen Partie seiner Kontrahenten Busch im Entscheidungssatz bezwingen. Das starke hintere Paarkreuz der Wagnerstädter brachte die Gäste nochmal auf 8:7 heran. Nach einer Spielzeit von über 3 Stunden machten A. Heinold/Wenig im Entscheidungsdoppel den zweiten 9:7 Erfolg perfekt.
Punkte TSV: A. Heinold (2,5), Fischbach (2), Rotsching, Völtl (je 1,5), K. Heinold (1), Wenig (0,5)