TSV Zell - TV 1910 Marktleugast 8:8 Der TSV Zell beendet die Vorrunde mit einem Remis und überwintert mit 5 Punkten als Tabellenvorletzter, der Abstand auf den 5. Tabellenrang beträgt jedoch nur 2 Punkte.
Einen guten Start erwischten die Waldsteiner durch den Gewinn von 2 Eingangsdoppeln. A. Heinold/Wenig gewannen deutlich mit 3:0, Rotsching/Kaminski musste sich knapp mit 2:3 geschlagen geben und das Doppel K. Heinold/Bauer ging mit 3:2 an die Hausherren. Im vorderen Paarkreuz gab es eine Punkteteilung, Wenig und K. Heinold mussten knappe 5 Satz Niederlagen einstecken - somit erspielten sich die Gäste die erste Führung. Anschließend überzeugte Kaminski gegen Kleszcz, Bauer musste gegen den Routenier Döring passen. Im Duell der beiden Spitzenspieler konnte A. Heinold seine Bilanz auf 17:1 ausbauen und ließ Maly keine Chance. Der etwas glücklos agierende Rotsching konnte anschließend die erneute Gästeführung nicht verhindern. Nun konnte die Mitte der Zeller doppelt punkten: Wenig spielte variabel und gewann mit 3:1 gegen Völtl, K. Heinold konnte einen 0:2 Rückstand egalisieren und Zell wieder in Führung bringen. Kaminski und Bauer fanden kein Konzept gegen Ihre Kontrahenten, das umkämpfte Schlussdoppel ging am Ende mit 3:0 an die Gastgeber.
Punkte TSV: A. Heinold (3), Wenig (2), K. Heinold (1,5), Kaminski (1), Bauer (0,5)
Punkte Marktleugast: Döring (2), Maly, Freimuth (je 1,5) Jeziorski, Völtl, Kleszcz (je 1)