Bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften konnten insgesamt 10 Teilnehmer gezählt werden. Gestartet wurde mit zugelosten Doppeln. Hier setzten sich am Schluss Patrick Wenig und Jörg Bauer vor Klaus Heinold/Andreas Weisheit und Thomas Rotsching/Maxi Schlick durch. Im Einzelwettbewerb erreichten Alex und Klaus Heinold, Thomas Rotsching und Gerd Kilpert die Endspiele. Alex Heinold wiederholte seinen Einzelerfolg aus dem Vorjahr vor Klaus Heinold, Thomas Rotsching erreichte den dritten Platz, gefolgt von Gerd Kilpert auf dem vierten Platz.

Doppel:
1. Wenig/Bauer
2. K. Heinold / Rotsching
3. Rotsching / Schlick
4. A. Heinold / Schreiber
5. Kilpert / D. Rödel

Einzel:
1. A. Heinold
2. K. Heinold
3. Rotsching
4. Kilpert
5. Bauer
6. Wenig
7. Schlick
8. Weisheit
9. D. Rödel
(10. Schreiber)

TTC Rugendorf II - TSV Zell 9:5 Gegen die heimstarke Bayernliga Reserve kommt der TSV Zell nicht in Tritt und verliert mit 5:9. Nach den Doppeln lag man bereits mit 2:1 zurück, nur A. Heinold/Wenig konnten für die Waldsteingemeinde punkten. Lediglich A. Heinold konnte in der ersten Einzelrunde gewinnen, alle anderen Einzel gingen an die Hausherren. Bei einem Zwischenstand von 2:7 kam es dann zum Duell der beiden Spitzenspieler. Hier lief A. Heinold einen 0:2 Satzrückstand hinterher, anschließend konnte er das Spiel fast noch drehen ehe er auf der Zielgeraden noch verlor. Besser machten es anschließend Rotsching, K. Heinold und Wenig und brachten den TSV wieder auf 5:8 heran. Kaminski musste anschließend Hübner zum Sieg gratulieren. Mit dieser Auswärtsniederlage in Rugendorf schließt der TSV mit 13:23 Zähler die Saison auf dem 6. Platz ab. Punkte TSV: A. Heinold, Wenig (je 1,5), Rotsching, K. Heinold (je 1)

Beim letzten Heimspiel der Saison verliert der ersatzgeschwächte TSV knapp gegen die abstiegsbedrohten Gäste aus Holenbrunn. Zell musste dabei auf den Mannschaftsführer Kaminiski verzichten, Holenbrunn spielte mit dem besten Aufgebot. Den besseren Start erwischten die Zeller und führten bereits 4:2 druch 2 gewonnene Doppel und Siege von A. Heinold und K. Heinold. Sowohl Wenig als auch Bauer mussten sich mit 1:3 geschlagen geben, Ersatzspieler Kilpert verlor die Schlüsselpartie des Spiels nach großem Kampf im Entscheidungssatz. In der zweiten Einzelrunde punkteten A. Heinold und K. Heinold erneut, den besseren Endspurt legten anschließend die Gäste hin und gewannen die letzten 3 Einzel des Tages. Der TSV Zell liegt aktuell auf dem 6. Platz und spielt am letzten Spieltag um den 5. Platz in Rugendorf.Punkte TSV: A. Heinold, K. Heinold (je 2,5), Wenig, Bauer (je 0,5)

TSV Zell - TTC Alexanderhütte 9:5 Zell gewinnt gegen den Tabellendritten aus Alexanderhütte mit 9:5, schon in der Vorwoche lieferte der Tabellenfünfte beim Tabellenzweiten ASV Marktleuthen eine gute Vorstellung ab und verlor hier knapp mit 6:9.
Den besseren Start erwischten die Gäste und führten nach den Doppeln mit 2:1. Zell konnte durch Siege von A. Heinold, K. Heinold, Wenig und Kaminski den Rückstand aufholen und führte nach der ersten Einzelrunde mit 5:4. Beim Duell der beiden höchst eingestuften Spieler der Liga ließ A. Heinold den Abwehrspieler Schmidt nicht ins Spiel kommen und gewann mit 3:0. Anschließend musste nur noch Rotsching den Gästen zum Sieg gratulieren. Die an diesem Tag ungeschlagene Mitte mit K. Heinold und Wenig aber auch der Mannschaftführer Kaminski sicherten die weiteren Zähler und brachten damit den 9:5 Heimsieg unter Dach und Fach. Mit dem vierten Sieg in der Rückrunde und einem Punktekonto von 13:19 belegt der TSV nun den 5. Tabellenplatz.