Willkommen!

Auf diesen Seiten können Sie sich über den TSV Zell (im Fichtelgebirge) informieren.
Auch aktuelle Tischtennisberichte können Sie hier nochmal ausführlicher als in der Zeitung nachlesen.
Viel Spaß mit unserer Homepage!

Unsere letzten Ergebnisse im Tischtennis:

Allgemeine Nachrichten TSV

Karate

Weinfest am 01.10.2022

TSV Zell - TTC 1990 Hof 2:9. Das Landkreis interne Derby geht relativ deutlich an die Gäste aus Hof. Dabei konnten sich beide Mannschaften über eine Zuschaueranzahl von fast 50 freuen. Nach den Doppeln lag man mit 1:2 zurück, A. Heinold/Späthling gewannen deutlich, Fischbach/K. Heinold aber auch Völtl/Rotsching mussten sich mit 0:3 geschlagen geben. Im vorderen Paarkreuz gaben A. Heinold und Späthling alles gegen die noch ungeschlagenen Spitzenspieler Cirpaci-Szanto und Scholze. A. Heinold konnte seine Chancen gegen Scholze nicht nutzen und verlor mit 1:3, Späthling verlor gegen Cirpaci-Szanto in drei knappen Sätzen. Als Fischbach sich gegen Küspert in den Entscheidungssatz kämpfte, lag der erste Einzelerfolg für die Waldsteingemeinde in der Luft. Leider ging auch dieses Spiel an Hof. K. Heinold verlor anschließend mit 0:3 gegen Rill. Auch bei den Spielen im hinteren Paarkeuz kamen die zahlreichen Zuschauer auf ihre Kosten: Völtl führte schnell mit 2:0, musste den Satzausgleich hinnehmen, ehe er sich in der Verlängerung des Entscheidungssatzes ins Ziel rettete. Auch Rotsching spielte gegen Schindler sehr gut mit, blieb jedoch im fünften Satz auf der Strecke. A. Heinold musste Cirpaci-Szanto zum deutlichen 3:0 gratulieren, Späthling gewann gegen Scholze einen Satz. Hof demonstrierte in diesem Derby, dass Sie mit dieser Aufstellung zu den absoluten Meisterschaftskandidaten in der Landesliga Nordnordost gehören, Zell bleibt nach dem Derby auf dem Relegationsplatz. Punkte TSV: Völtl (1), A. Heinold, Späthling (je 0,5)