Willkommen!

Auf diesen Seiten können Sie sich über den TSV Zell (im Fichtelgebirge) informieren.
Auch aktuelle Tischtennisberichte können Sie hier nochmal ausführlicher als in der Zeitung nachlesen.
Viel Spaß mit unserer Homepage!

Unsere letzten Ergebnisse im Tischtennis:

Im Zeitraum der letzten Woche fanden keine Spiele statt

Allgemeine Nachrichten TSV

"Aufnahme Stopp" beim Eltern-Kind-Turnen

Aufgrund der hohen Nachfrage beim Eltern-Kind-Turnen müssen wir aktuell einen "Aufnahme Stopp" einlegen. Wir bitten um Verständnis  - wir informieren Euch wieder sobald sich die Lage wieder etwas "beruhigt" hat.

Sowohl die erste Mannschaft des TSV Zell als auch die zweite Mannschaft feiern vorzeitig die Meisterschaft.
TTC Alexanderhütte - TSV Zell 7:9 Eine sensationelle Doppelleistung bringt Zell früh auf die Gewinnerstraße. Alle 3 Eingangsdoppel entschied der TSV für sich beim Saisonfinale. Im vorderen Paarkreuz gab es eine Punkteteilung, A. Heinold gewann gegen Michael Peterhänsel, Rotsching musste dem Spitzenspieler Schmidt gratulieren. Die routinierte Zeller Mitte punktete dann anschließend doppelt, K. Heinold gewann gegen Marco Peterhänsel mit 3:1, Fischbach zeigte anschließend, dass er nicht umsonst zu den Besten im mittleren Paarkeuz gehört und gewann gegen Knabner im Entscheidungssatz. Somit Stand es bereits 6:2 für die Waldsteingemeinde. Alexanderhütte kam jedoch nochmal zurück ins Spiel, indem die Hausherren auf 6:4 verkürzten. A. Heinold ging beim Duell der Spitzenspieler jedoch als Sieger vom Tisch, ehe Alexanderhütte nochmal alles in die Waagschale warf: Rotsching und K. Heinold verloren, Zwischenstand 5:7. Als Fischbach durch seinen zweiten Einzelsieg an diesem Tag den achten Zähler für Zell bescherte, war das Minimalziel für Zell erreicht. Im hinteren Paarkreuz gingen die Zähler an Alexanderhütte und Zell musste mit einer 8:7 Führung in Schlussdoppel. Nach über 3,5h Spielzeit sicherten hier A. Heinold / Fischbach denkbar knapp im Entscheidungssatz die vielumjubelte Meisterschaft. Der TSV darf sich nun auf ein Abenteuer in der Landesliga im nächsten Jahr freuen.

TSV Zell II - SV Issigau 9:2. Die Gastgeber überranten regelrecht ihren direkter Verfolger im entscheidenden Duell um die Meisterschaft. Schnell führte die Zeller Reserve mit 4:0, dabei konnte Zell alle drei Eingangsdoppel für sich entscheiden und Kilpert gegen Khouri nachlegen. Bauer musste sich gegen den Spitzenspieler Jäger geschlagen geben, die Mitte der Gastgeber um Böhm und Weisheit bauten die Führung weiter aus. Im hinteren Paarkreuz verlor Mannschaftsführer Schlick im Entscheidungssatz, Routinier Schreiber holte den siebten Zähler für Zell. Sein Meisterstück legte Kilpert ab, er besiegte den bis dahin noch ungeschlagenen Jäger. Bauer war es dann vorbehalten, die umjubelte Meisterschaft und den damit verbunden Aufstieg in die Bezirksklasse A perfekt zu machen.