Willkommen!

Auf diesen Seiten können Sie sich über den TSV Zell (im Fichtelgebirge) informieren.
Auch aktuelle Tischtennisberichte können Sie hier nochmal ausführlicher als in der Zeitung nachlesen.
Viel Spaß mit unserer Homepage!

Unsere letzten Ergebnisse im Tischtennis:

BKD H (3er)TSV Zell IIIATSV Oberkotzau IV 1:9
BKB HTTC Stammbach IITSV Zell II 3:9
BKD H (3er)TTC Köditz 1950 VTSV Zell III 4:6
BOL HTSV ZellTV 1910 Marktleugast 9:1

Allgemeine Nachrichten TSV

"Aufnahme Stopp" beim Eltern-Kind-Turnen

Aufgrund der hohen Nachfrage beim Eltern-Kind-Turnen müssen wir aktuell einen "Aufnahme Stopp" einlegen. Wir bitten um Verständnis  - wir informieren Euch wieder sobald sich die Lage wieder etwas "beruhigt" hat.

Nach zwei knappen Siegen steht der TSV Zell an der Tabellenspitze der Bezirksoberliga. Am Freitag gewann der TSV auswärts beim TV Marktleugast mit 9:7, mit dem selben Ergebnis konnte der TSV dann am Samstag den starken Aufsteiger SC Raiffeisen Bayreuth bezwingen.

TV Marktleugast - TSV Zell 7:9. Dem besseren Start erwischten die Gastgeber und starteten mit einer 2:1 Führung nach den Doppeln. In der ersten Einzelrunde mussten sich lediglich Rotsching und Wenig geschlagen geben. Zell führte erstmals mit 5:4. A. Heinold und Fischbach bestätigten anschließend ihre gute Form und punkteten erneut. Rotsching, K. Heinold und Völtl ließen Marktleugast wieder auf 7:7 herankommen. Mit einer konzentrierten Leistung erspielte Wenig das 8:7, ehe das Entscheidungsdoppel ebenso souverän an die Waldsteingemeinde ging.
Punkte TSV: A. Heinold (3), Fischbach, Wenig (je 2), K. Heinold, Völtl (je 1)

TSV Zell - SC Raiffeisen Bayreuth 9:7. Erneut lag man mit 2:1 im Rückstand, obwohl Zell eine neue Doppelaufstellung gegenüber zum Vortag gewählt hatte. Diesmal verloren jedoch A. Heinold/Wenig und Fischbach/K. Heinold hauchdünn im Entscheidungssatz, die Kombination Rotsching/Völtl konnte jedoch das Spitzendoppel der Gäste niederringen. Der TSV ging in ersten Durchgang mit 5:4 in Führung, A. Heinold, K. Heinold, Fischbach und Völtl gewannen. Anschließend schlug das Spitzenpaarkreuz von Zell zu: A. Heinold legte eine konzentrierte Vorstellung gegen Raum hin, Rotsching gewann hauchdünn gegen den landesligaerfahrenen Haenlein. In der Mitte gab es anschließend eine Punkteteilung, K. Heinold verlor gegen Schäfer, Fischbach konnte in einer hochklassigen Partie seiner Kontrahenten Busch im Entscheidungssatz bezwingen. Das starke hintere Paarkreuz der Wagnerstädter brachte die Gäste nochmal auf 8:7 heran. Nach einer Spielzeit von über 3 Stunden machten A. Heinold/Wenig im Entscheidungsdoppel den zweiten 9:7 Erfolg perfekt.
Punkte TSV: A. Heinold (2,5), Fischbach (2), Rotsching, Völtl (je 1,5), K. Heinold (1), Wenig (0,5)